AGB

  1. Geltungsbereich

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kurs- und Veranstaltungsorte des tanzraum 9, Inhaberin Sarah Steinbauer.

  1. Anmeldung

Mit Abgabe des Anmeldeformulars oder Absenden der Onlineanmeldung gibt der Kunde seinen Antrag auf Teilnahme an dem Tanzangebot des tanzraum 9, Inhaberin Sarah Steinbauer, ab. Dieser Antrag ist verbindlich. Bei Minderjährigen Personen muss der Antrag von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben bzw. abgesendet werden. Der Unterzeichnende Erziehungsberechtigte wird damit automatisch Vertragspartner des tanzraum 9. Jede Anmeldung ist personengebunden und nicht übertragbar.

  1. Widerrufsrecht bei Onlineanmeldung

Sie haben das Recht binnen 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen, die Onlineanmeldung zu widerrufen. Hierzu müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, Informieren. Dies ist möglich schriftlich, per Post oder E-Mail, an tanzraum 9, Inhaberin Sarah Steinbauer, Herzog-Wilhelm-Str. 9, 80331 München oder an info@tanzraum9.de oder per Telefax an 089 45207195. Sollten Sie innerhalb dieser Zeit bereits unser Angebot wahrgenommen haben, sind Sie verpflichtet uns einen angemessenen Betrag für die von Ihnen in Anspruch genommene Leistung zu zahlen.

  1. Laufzeit der Anmeldung mit Tanz Abo

Die Laufzeit des Vertrags richtet sich nach der gebuchten Laufzeit auf dem Anmeldeformular bzw. dem Online gewählten Tanz Abo. Das "Tagesticket" sowie das "Tanz Abo Laufzeit 1 Monat" enden automatisch nach der gebuchten Laufzeit. Die Tanz Abos mit einer Laufzeit von 3, 6 und 12 Monaten verlängern sich jeweils um die gebuchte Laufzeit und können mit der Einhaltung einer vier Wöchigen Kündigungsfrist zum Laufzeitende in Textform gekündigt werden.

  1. Teilnahmeberechtigung

Mit einem Tanz Abo sind Sie berechtigt an unserem gesamten Tanzangebot teilzunehmen inkl. Social Dance Night und dem Ferienprogramm. Ausgenommen sind abgeschlossene Kurse wie Hochzeitskurse, Crashkurse, Fitdankbaby® und Sonder-Workshops.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass mit der Anmeldung zu einem Tanz Abo nicht ein bestimmter Kurs gebucht wird, sondern eine Anmeldung zu unserem gesamten Tanzangebot erfolgt, dass wir uns Vorbehalten zu ändern. Aus zwingenden betrieblichen Gründen (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt, usw.) können Tanzkurse zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Kursräume verlegt werden. Die Voraussetzung für einen ordentlich geleisteten Tanzunterricht gelten auch dann als erfüllt, wenn der Tanzlehrer oder der Saal gewechselt werden müssen oder die Zusammenlegung von Tanzkursen Seitens des tanzraum 9 erfolgt. Die Solotanz- und Fitnesskurse finden ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen statt.

  1. Teilnahmeberechtigung bei Anmeldung mit 10er-Karte zu den Solotanz- und Fitnesskursen

Die 10er-Karte ist 6 Monate gültig und nicht übertragbar. Sie berechtigt zur Teilnahme an unseren Solotanz- und Fitnesskursen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass mit der 10er-Karte nicht ein bestimmter Kurs gebucht wird, sondern 10 Stunden unseres Tanzangebots, das wir uns Vorbehalten zu ändern. Aus zwingenden betrieblichen Gründen (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt, usw.) können Tanzkurse zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Kursräume verlegt werden. Die Voraussetzung für einen ordentlich geleisteten Tanzunterricht gelten auch dann als erfüllt, wenn der Tanzlehrer oder der Saal gewechselt werden müssen oder die Zusammenlegung von Tanzkursen Seitens des tanzraum 9 erfolgt. Die Solotanz- und Fitnesskurse finden ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen statt.

  1. Teilnahmeberechtigung bei Anmeldung zu einem abgeschlossenen Kurs: Hochzeitskurs, Crashkurs, Fitdankbaby®, Workshop

Die Teilnahmeberechtigung beginnt mit der ersten Tanzstunde und endet mit der letzten Tanzstunde. Sofern es Parallelkurse gibt, kann jede Woche frei entschieden werden, an welchem Kurstermin der gebuchten Stufe teilgenommen werden möchte. Ausgenommen hiervon ist Fitdankbaby®.

  1. Kurspausen

An gesetzlichen Feiertagen entfällt der Tanzunterricht. In den Ferienzeiten behält sich der tanzraum 9 vor, den Unterricht zu reduzieren oder ausfallen zu lassen. Als Ferienzeiten gelten die jeweils vom Ministerium für Wissenschaft und Bildung des Freistaates Bayern veröffentlichten Zeiten. Die Unterrichtsgebühren sind über das Jahr hinweg kalkuliert, so dass auch für die Ferienzeiten die Unterrichtsgebühren zu entrichten sind.

  1. Nichtteilnahme

Eine Rückzahlung des Kurshonorars bei Nichtinanspruchnahme unserer Angebote erfolgt nicht. Sofern krankheitsbedingt die dauerhafte Teilnahme am Tanzkurs nicht möglich ist, wird das Tanz Abo stillgelegt bzw. versäumte Stunden ab dem Datum eines der Tanzschule vorgelegten ärztlichen Attests (Eingang bei der Tanzschule maßgeblich) gutgeschrieben. Dies erfolgt aber nur, wenn mindestens eine 1-monatige Teilnahme krankheitsbedingt ausgeschlossen ist. Die Tanzschule macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass geschäftliche Verpflichtungen, Arbeits- oder Geschäftsreisen, Urlaub oder fehlende Kinderbetreuung nicht als zwingender Grund anerkannt werden und bei darauf begründeten Ausfällen der Beitrag fortzuzahlen ist.

  1. Zahlung Tanz Abo

Der Vertrag beginnt mit dem Einstiegsdatum. Die monatliche Unterrichtsgebühr wird bei Eintritt in der ersten Monatshälfte zum ersten Werktag eines Kalendermonats für den laufenden Monat per Sepa-Lastschrift eingezogen. Bei Eintritt in der zweiten Monatshälfte zum 15. des laufenden Kalendermonats, alternativ zum nächsten Werktag. Evtl. anfallende Gebühren für Rücklastschriften und deren Bearbeitung gehen zu Lasten des Vertragspartners, derzeit 5,00 € pro Person. Dies gilt nicht, wenn Sie nicht von ihm zu vertreten sind.

  1. Zahlung 10er-Karte, Hochzeitskurs, Crashkurs, Fitdankbaby®, Workshop

Die Kursgebühr ist spätestens am ersten Kurstag vor der Tanzstunde zu entrichten, in Bar, mit EC-Karte oder per Sepa-Lastschrift. Evtl. anfallende Gebühren für Rücklastschriften und deren Bearbeitung gehen zu Lasten des Vertragspartners, derzeit 5,00 € pro Person. Dies gilt nicht, wenn Sie nicht von ihm zu vertreten sind.  

  1. Preiserhöhung

Der tanzraum 9 behält sich vor die Tanz Abo-Preise anzupassen.

  1. Haftung

Tanzraum 9 bzw. Sarah Steinbauer haftet nicht für Schäden, welche sich der Schüler, Kunde bzw. Besucher beim Aufenthalt in den Unterrichtsräumen zuzieht. Ausgenommen hiervon sind vorsätzlich oder grob fahrlässig von ihr oder ihren Mitarbeitern verursachte Schäden.
Für den Verlust oder die Beschädigung mitgebrachter Kleidung sowie Wertgegenständen oder Geld wird keinerlei Haftung übernommen. Bei groben Verstößen gegen die selbstverständlichen Regeln des Anstands oder bei vorsätzlicher Sachbeschädigung ist Sarah Steinbauer ermächtigt, ein Hausverbot auszusprechen. Dieses Hausverbot entbindet nicht von der Pflicht zur Zahlung des Kurshonorars. Etwaige Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

  1. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Der Tanzraum 9 ist berechtigt die Inhalte einseitig zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist oder die Änderung oder Ergänzung ausschließlich zum Vorteil des Kunden ist. In allen übrigen Fällen ist eine einseitige Änderung oder Ergänzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur zulässig, wenn diese für den Kunden unter Berücksichtigung der Interessen der Tanzschule tanzraum 9 zumutbar ist. In diesen Fällen wird Ihnen  eine Änderung oder Ergänzung schriftlich oder per E-Mail wenigstens 4 Wochen vor deren Inkrafttreten mitgeteilt (Änderungsmitteilung). Der Kunde kann von einer solchen Änderung oder Ergänzung binnen einer Frist von 4 Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail gegenüber der Tanzschule tanzraum 9 widersprechen. Im Falle eines unterlassenen Widerspruchs werden die Änderungen oder Ergänzungen wirksam. Auf die Rechtsfolgen eines unterlassenen Widerspruchs wird die Tanzschule den Kunden in der Änderungsmitteilung besonders Hinweisen.

  1. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Teilnichtigkeit bedeutet nicht Gesamtnichtigkeit.